Aktuell featured Über Schreiben

Literatur im Pandemie-Winter #2

Auch dieser Winter verspricht lang zu werden. Damit niemandem die Lektüre ausgeht und niemand Kulturveranstaltungen vermissen muss, hier ein paar Angebote aus meinem literarischen Köfferchen:

Literatur verschenken

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, sei darauf hingewiesen, dass man meinen Erzählband Nachts, weit von hier bei mir direkt bestellen kann, gerne auch mit Widmung. Einfach kurze E-Mail schreiben und für 15 € geht das Buch auf die Reise.

Virtuelle Wohnzimmerlesung buchen

In Berlin habe ich vor Jahren die schöne Tradition der Wohnzimmerlesungen kennengelernt. Wer das einmal ausprobieren möchte und in diesen pandemischen Zeiten nicht weiß, wie das gehen soll: Ich biete auch Online-Lesungen an! Ob 30 Minuten oder abendfüllend, ob mit oder ohne Gespräch dazwischen oder danach, ob solo oder mit Musiker:in, ob Texte aus meinem Erzählband oder solche, die es noch nirgendwo zu lesen oder online zu hören gibt, vieles ist möglich.

Online-Lesungen – mit virtuellem Hintergrund wie im ersten Bild oder auch, wie hier, unplugged mit Kommoden-Durcheinander :)

Wer sich also ganz exklusiv Literatur ins Wohnzimmer holen oder auch seinem Freundeskreis ein virtuell-gemeinsames Kultur-Erlebnis bereiten möchte, lasse es mich gerne wissen. Die bisherigen Rückmeldungen zu Veranstaltungen dieser Art sind sehr positiv; interessanterweise scheint, so von Angesicht zu Angesicht, eine ganz eigene Unmittelbarkeit und Intensität zu entstehen. Und wer nach einem langen Arbeitstag nicht mehr in einen Bildschirm schauen mag, kann auch einfach die Augen schließen und lauschen. Es gilt das gespochene Wort.

Werkstattgespräch rund ums Schreiben buchen

Für Schreibende, ob solo oder in Gruppen, biete ich darüber hinaus Online-Gespräche rund ums Schreiben an, stehe für Fragen zur Verfügung oder gebe gezielt zu einem bestimmten Thema meine Erfahrungen weiter. Auch das ist ein (Online-)Format, mit dem ich inzwischen sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Wer Interesse hat, schreibe mich gerne an.

… in jedem Fall inzwischen mit professioneller Beleuchtung.

Soweit meine Angebote für diesen pandemischen Winter Nr. 2 und darüber hinaus. Vielleicht sehen wir uns ja, ich würde mich freuen.

Bleibt noch, allen alles Gute zu wünschen! In diesen anhaltend anderen Zeiten.