Lesebühne! Am 9. März.

Großraumdichten & Kleinstadtgeschichten

Ingrid Kellner. Foto: Thomas Beißner

Robert Alan

Online-Veranstaltungen haben ja mitnichten nur Nachteile. Das Schöne ist zum Beispiel, dass ich meine Freundin und Autorenkollegin Ingrid Kellner als literarischen Gast zu unserer Lesebühne einladen konnte. Auf die Bühne nach Würzburg wäre der Weg womöglich zu aufwendig gewesen, aber so – klappt’s! Ingrid schreibt Geschichten mit ganz eigenem bairisch-mythologisch-anarchischem Touch und wird am Dienstag ebensolche aus ihrem neuesten Buch “Ursula und das kleine Glück” mitbringen.

Der zweite Gast ist diesmal der Würzburger Kabarettist und Comedian Robert Alan, der nach eigener Aussage nichts schöner findet, als Menschen zum Lachen zu bringen. Das können wir ganz gut gebrauchen, finde ich.

Und das Stamm-Team der Lesebühne Pauline Füg, Tobi Heyel und meine Wenigkeit ist natürlich auch wieder mit dabei.

Ulrike Schäfer, Tobi Heyel und Pauline Füg

Das Ganze steigt am Dienstag, 9. März um 20 Uhr auf Zoom und YouTube. Wie man teilnehmen kann, steht auf der Website der Lesebühne. Herzliche Einladung!

großraumdichten & kleinstadtgeschichten wird gefördert von der Stadt Würzburg, der Sparkassenstiftung Würzburg, dem Bezirk Unterfranken und dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Sie möchten regelmäßig informiert werden? Dann melden Sie sich gerne für meinen Newsletter an.