Oktober, golden

Kammermusik?Letzte Woche in der Stadtbücherei Würzburg: großer Bahnhof für ein kleines Buch, na sowas! Mit rund 120 Gästen und Übungsstunde in Signieren.

Jetzt steht die Frankfurter Buchmesse vor der Tür, dort lese ich am Donnerstag, 15.10. auf der Bücherinsel der Unabhängigen Verlage (Halle 4.1, C37), und es ist schön, dass ich in Würzburg gerade so verwöhnt worden bin, denn das wird eine gänzlich andere Erfahrung: leise Geschichten auf einer lauten Messe. Um 12-13 Uhr bin ich  übrigens am Stand des Klöpfer & Meyer Verlags zu finden (Halle 4.1 F56).

Kommende Woche geht es „back to Stuttgart“: Dort lese ich am Dienstag, 20.10. um 19.30 Uhr im Café Lesbar der Stadtbibliothek am Mailänder Platz – und sehe Astrid Braun vom Stuttgarter Schriftstellerhaus wieder, wie schön! Sie moderiert den Abend.

Das Bild zu diesem Beitrag ist übrigens nicht ganz von ungefähr, sondern inspiriert von dieser Rezension, über die ich mich sehr freue:

Ulrike Schäfers erstes Buch verrät anhand 18 gleichwertiger Kurzgeschichten eine bemerkenswerte Erzählbegabung. Schäfer schreibt eine eindringlich-subtile, kammermusikalisch anmutende Prosa. Ein überzeugendes Debüt. Manfred Bosch, ekz bibiotheksservce

Und schließlich: Auf LovelyBooks beginnt demnächst die Leserunde, sobald die verlosten Bücher überall angekommen sind. Mitlesende jederzeit willkommen.

Das sind so die Sachen, im Oktober, dem goldenen.