Person und Vita

Portrait Ulrike Schäfer 2014

Foto: Katrin Heyer

Ulrike Schäfer, geboren 1965 in München, lebt in Würzburg. Nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Informatik war sie Dozentin für deutsche Sprachwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache an der Universität Würzburg, danach Softwareberaterin. Heute ist sie freie Autorin und Webdesignerin.

Sie schreibt Prosa, Theaterstücke und Sachtexte zur Literatur und wurde u. a. mit dem Würth-Literaturpreis und dem Leonhard-Frank-Preis für Dramatik ausgezeichnet. 2015 erschien ihr Erzählband „Nachts, weit von hier“. Ihre Bühnenfassung des Romans „Die Jünger Jesu“ von Leonhard Frank wurde 2015 am Mainfranken Theater Würzburg uraufgeführt, 2016 ihr Theaterstück „Ein Widder mit Flügeln“.

Neben Solo-Lesungen tritt sie mit der Autorengruppe liTrio und der Lesebühne Großraumdichten & Kleinstadtgeschichten auf.

» English version | » Pressefotos

Anerkennungen:

2015 | Stipendium im Stuttgarter Schriftstellerhaus
2014 | Frauen-Literaturpreis (1. Preis)
2014 | Leonhard-Frank-Preis für Dramatikerinnen und Dramatiker
2014 | Jurypreis des Irseer Pegasus
2013 | erostepost-Literaturpreis
2013 | Studienaufenthalt in der Soltauer Künstlerwohnung
2011 | Finalistin des 4. Literaturwettbewerbs Wartholz
2010 | Würth-Literaturpreis der Tübinger Poetik-Dozentur (1. Preis)

Gruppen, Organisationen, Netzwerke:

VS – Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (Vorstand des VS Bayern) | Autorinnenvereinigung (Vorstand) | BücherFrauen | Kulturbeirat der Stadt Würzburg (Stellvertreterin für die Sparte Literatur) | Autorenkreis Würzburg | AG Würzburg liest ein Buch | Jury des Leonhard-Frank-Preises 2015 | Dachverband freier Würzburger Kulturträger | Literarisches Forum Oberschwaben | liTrio (literarisches Terzett) | Lesebühne „Großraumdichten & Kleinstadtgeschichten“

Merken