Assoziativ aufgeladene Erzählung

Zum Text „Das Haus“ schreibt Jürgen Strein in den Fränkischen Nachrichten:

„Ulrike Schäfer beschrieb in einer inhaltlich dichten, formal kunstvoll gebauten und sprachlich genauen Kurzgeschichte den Verkauf eines Hauses aus der Sicht der Bewohnerin – eine zunehmend beklemmender, bedrohlicher werdende Erzählung vom Verlust des sozialen Bezugs und vom Eindringen eines Fremden.“

Jürgen Strein. Aus: Assoziativ aufgeladene Erzählung. Fränkische Nachrichten vom 26.7.10 zur Verleihung des Würth-Literaturpreises 2010.

» Pressespiegel