Rückblick, liTrio, Schreibwerkstätten

„Wir haben uns über deine Literatur kennengelernt“, hat Erne Odoj letzte Woche bei der Verleihung des Kulturförderpreises gesagt. So war das: 2008 war sie auf der Website des Autorenkreises Würzburg auf einen Text von mir gestoßen und lud mich zur Lesung in die Bücherei Güntersleben ein. Damals waren erst einige wenige Kurzgeschichten von mir in Literaturzeitschriften erschienen – und nun zeigte jemand hier, in meinem unmittelbaren Lebensraum, Interesse, ja Begeisterung für mein Schreiben. Das war ungeheuer bestärkend. Seither bin ich auf ihre Einladung hin mehrmals in Güntersleben aufgetreten, zuletzt im Oktober mit den Kollegen von liTrio anlässlich des Jubiläums der VHS und der Bücherei.

Immer, wenn wir uns sehen und miteinander sprechen, ist eine Nähe und Verbundenheit spürbar, die über die Literatur hinausgeht, aber ganz wesentlich von ihr ausgeht. Dass sie nun die Laudatio bei der Verleihung des Kulturförderpreises hielt, hat mich ganz besonders gefreut. Sie hat darin Dinge angesprochen, von denen ich oft nicht wusste, ob sie für andere in meinen Geschichten überhaupt „lesbar“ sind; Untertöne, von denen ich oft annahm, sie seien offenbar zu leise, um wahrgenommen zu werden.

Über die Verleihung des Kulturpreises und der drei Förderpreise ist hier ein Nachbericht zu lesen:

Wie eine Stradivari-Geige in den Ratssaal kommt (Main-Post, 25.11.17)

Auch zur Lesung in Zell zusammen mit Erhard Löblein ist ein Nachbericht erschienen:

SpätLese im Kulturkeller Zell (Main-Post, 22.11.17)

Soweit der Rückblick auf den November. Am 1. Dezember ist dann noch mal liTrio mit dem diesjährigen Programm in Würzburg zu sehen und zu hören:

Literatur & Jazz: liTrio mit „Amsel pfeift Kuckuck“ am 1.12.17 im Kunsthaus Michel

Und schließlich stehen die Termine für drei Schreibwerkstätten 2018 fest, die ab sofort gebucht werden können: zwei Werkstätten in Würzburg sowie eine Schreibwoche auf der kroatischen Insel Premuda. Informationen sind hier nachzulesen:

Angebote für Schreibende

Bleibt noch, einen schönen Start in den Dezember zu wünschen!

Schreibwerkstätten 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.