Ein Widder mit Flügeln

700 Jahre Bürgerspital Würzburg. Musikalisches Schauspiel zum Jubiläum

Fotos: Nico Manger

Uraufgeführt am 2.7.16, Mainfranken Theater Würzburg.

Inszenierung: Axel Stöcker. Musikalische Leitung: Alexis Agrafiotis. Bühne: Anika Wieners. Kostüme: Veronica Silva-Klug. Dramaturgie: Roland Marzinowski. Mit: Daniel Fiolka, Anja Gutgesell, Claudia Kraus, Christina Theresa Motsch, Boris Wagner sowie Elmar Nun und dem Bürgerchor des Mainfranken Theaters Würzburg.

Auszug bei TV-Touring:

„Geglückt […] dank eines wunderbaren Drehbuchs, guter Regieideen, eingängiger Musik und eines hochmotivierten Schauspielteams. Und durch Mut zu respektvollem Spaß trotz aller Altehrwürdigkeit.“ Michaela Schneider, Main-Echo

„An authentischem Ort sorgt das launige Stück mit historischem Hintergrund […] für beste Unterhaltung.“ Ursula Düring, Main-Post

„.Humorvoll und sehr unterhaltsam.“ Fränkische Nachrichten

Ein Widder mit FlügelnUm das Jahr 1316 gründeten der Würzburger Patrizier Johannes von Steren und seine Frau Mergardis ein Haus zur Aufnahme pflegebedürftiger Menschen. Damit riefen sie eine Stiftung ins Leben, die bis zum heutigen Tag unter dem Namen „Bürgerspital zum Heiligen Geist“ besteht.

Wie nähert man sich einer 700-jährigen Geschichte? Wie kommt es zu diesem „Spital“, das aus Seniorenheimen, Liegenschaften, Geriatrie und Wein besteht, und welcher Geist hält all das im Innersten zusammen?

Mit diesen Fragen sieht sich ein zusammengewürfelter Haufen von fünf Heutigen im Jubiläumsjahr 2016 konfrontiert. Eine Professorin, eine Backpackerin, eine Sopranistin, ein Bariton und ein Schauspieler begeben sich auf die Reise: In der Kelterhalle spüren sie der Besonderheit des Ortes nach, und so manch guter Tropfen hilft ihnen dabei, große und kleine Momente aus der bewegten Geschichte des Bürgerspitals lebendig werden zu lassen.